Datenleck beim "Bayrischen Roten Kreuz" ...



Daten von Blutspendern an Facebook übermittelt
.


Wie im Newsticker von www.heise.de am 27.08.2019 unter Berufung auf die Süddeutsche Zeitung, zu lesen war, hat das Bayerische Rote Kreuz ( Körperschaft des öffentlichen Rechts ) vermutlich heikle Gesundheitsdaten über einen sog. „Facebook-Pixel" an Facebook übermittelt. Über dieses Marketing Werkzeug wurden Antworten von Nutzern auf intimste Gesundheitsdaten an das soziale Netzwerk übertragen worden, die diese in Vorbereitung auf eine mögliche Blutspende in einen Fragebogen des BRK eingetragen hatten. Darunter auch Fragen nach einer HIV-Infizierung, Drogenkonsum, Diabetes oder Schwangerschaft. Das BRK ließ zwar inzwischen verlauten, dass die Funktion inzwischen abgeschaltet worden sei, wieviel Nutzer allerdings von dem Datenleck betroffen sind, ist bisher wohl noch völlig unklar. Der Facebook Pixel ist eine Variante der sog. „Facebook Custom Audiences", die datenschutzrechtlich ziemlich umstritten war, heute aber ohne vorherige Einwilligung nicht eingesetzt werden darf. Vor allem das BayLDA hat bereits deutlich gemacht, dass es zukünftig verstärkt auf „Facebook Custom Audiences" kontrollieren und ggfs. auch Bußgelder verhängen wird. 

Vereine, die „Facebook Custom Audiences" einsetzten, sollten dies umgehend prüfen und ggfs. abschalten, wenn keine Einwilligungen eingeholt wurden. Vorhanden Zielgruppen müssen irreversibel gelöscht werden, denn diese Daten wurden ohne hinreichende Rechtsgrundlage erhoben. Inwieweit ein meldepflichtiger Datenschutzverstoß vorliegt, sollte zudem von einem Fachmann überprüft werden, denn hier gilt eine 72 Stunden Frist ab Kenntnis.

Aus diesen aktuellen Anlass wollen wir alle Vorstände von Vereinen sowie Verantwortliche in Erziehungs- und Bildungseinrichtungen welche eine eigene Website betreiben darauf hinweisen, Ihre Installationen mit Blick auf die DSGVO und der Daten- und Mediensicherheit zu überprüfen. Wenn Sie unsicher sind ob bei Ihnen durch den Einsatz und die Verwendung sozialen Medien innerhalb Ihrer Website eine Gefahr zur ungewollten Übertragung von Nutzerdaten besteht, können Sie sich gern über unser [ Kontaktformular ] an unsere Experten wenden.

Weiterlesen

Deutscher Schulpreis 2020

Bewerben Sie sich mit Ihrer Schule jetzt!

Bis zum 15. Oktober können sich Schulen für den Deutschen Schulpreis 2020 bewerben. Der Haupt­preis ist mit 100.000 Euro dotiert. Mit dem Preis werden besonders engagierte und erfolg­reiche Schulen ausgezeichnet. Unter­­stützung bei der Bewerbung bieten die Ansprech­partner in den sechs Regional­­büros. 
Weiterlesen

"Bildungshaus Lurup" für Bundespreis nominiert ...

Am Fangdieckgraben ist die Natur in Ordnung. Damit das so bleibt, haben Kinder vom Bildungshaus Lurup eine Bachpatenschaft übernommen. Für dieses Engagement wurden sie jetzt beim Bundesentscheid des Förderpreises „Verein(t) für gute Kita und Schule" der spendenfinanzierten Stiftung Bildung nominiert. 

Die Kinder sammeln am Bach regelmäßig Müll und haben gemeinsam einen Amphibienteich angelegt. Unterstützt vom Wasser-, Gartenbau- und Bezirksamt und dem Naturschutzbund Deutschland wurde der Fangdieckgraben renaturiert. Wassertiere finden hier so wieder ihren ursprünglichen Lebensraum vor. Neben der pädagogischen Betreuung und dem Wissenstransfer durch die Naturschutzeinrichtungen erforschen die Kinder unter anderem: „Warum ist Müll schädlich für die Fische?". Das umfassende Umweltwissen und die naturwissenschaftliche Bildung schaffen hier eine ganz besondere Generation an jungen und aktiven Umweltschützern. Außerdem wird hier Inklusion sehr hervorgehoben.

Weiterlesen

Copyright

© Quelle: Bildungshaus Lurup und LSFH e.V.