Datenschutz bei Bild-, Ton- und Videoaufnahmen

1708707_1920_bild_ton_video_datenschutz_500x332px

 

Datenschutz bei Bild-, Ton- und Videoaufnahmen
Was ist in der Kindertageseinrichtung zu beachten ?


Die Anfertigung von Fotos sowie Ton- und Videoaufnahmen in Kindertageseinrichtungen wirft immer wieder datenschutzrechtliche Fragen auf. Im pädagogischen Alltag führt dies häufig zu Unsicherheit.

Mit der vorliegenden Broschüre „Datenschutz bei Bild-, Ton- und Videoaufnahmen, Was ist in der Kindertageseinrichtung zu beachten?“, herausgegeben von der Berliner Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Familie und dem Berliner Beauftragten für Datenschutz und Informationsfreiheit, soll den pädagogischen Fachkräften in kurzer und verständlicher Form ein Überblick über die datenschutzrechtlichen Regelungen gegeben werden. 

Sie können die Broschüre direkt bei der Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Familie oder bei der Berliner Beauftragten für Datenschutz und Informationsfreiheit anfordern. Für alle anderen stellen wir aber auch gern die Broschüre als PDF-Dokument zur Verfügung.



pdf symbol32px Datenschutz bei Bild-, Ton- und Videoaufnahmen, Was ist in der Kindertageseinrichtung zu beachten?


In diesem Zusammenhang möchten wir Sie/ Euch ganz herzlich zu unseren kommenden "DSGVO-Konferenztagen" einladen. Die Registrierungen zu diesen Seminarfachtagen haben bereits begonnen. Wenn Sie/ Ihr daran teinehmen wollt, klickt bitte auf den "Notiz-Zettel". Dieser führt Euch direkt zum Registrierungsformular.


DSGVO Konferenztag note 34687 640 

Weiterlesen

Wechselzeit im Verein

personalwechsel_arrows-796133_640

 

Jedes Jahr kommt es zu Personalwechsel in Vereinen oder einzelne Funktionen z. B. der Kassenwart müssen neu besetzt werden. Nicht immer sind dabei die neuen Funktionsträger für Ihre neuen Aufgaben und Verantwortungsbereiche fachlich und inhaltlich gut vorbereitet. Oft fehlt es überhaupt an Kenntnissen, wie eine ordnungsgemäße Übergabe eines Vereins ablaufen muss, welche Akten vorher geprüft, kontrolliert und im besten Fall mit einem Übergabeprotokoll übergeben werden müssen.

In der Regel stellt man Fehler und/oder Versäumnisse viel später fest und dann wird es oft kompliziert und in einigen Fällen sogar zu Streitfällen. Gerade im Buchführungsbereich oder bei der Verwaltung der Finanzen und Mitglieder gibt es nicht selten Nachlässigkeiten, die später fatale Folgen nach sich ziehen können. Mit Hinblick auf die neue DSGVO verändern sich hier viele gesetzliche "Spielregeln". Verantwortlich ist immer der, der das Amt oder die Funkion begleitet. 

Falls Ihr bei Euch im Verein einen Personalwechsel anstehen habt und unsicher seit wie eine solche Übergabe richtig angegangen wird, welche Unterlagen besser protokolliert werden sollten und wie eine solche Checkliste aussehen könnte, dann schreibt uns über das Kontaktformular. Lieber nachfragen und Hilfe abrufen. Das RTSV-Team steht Euch gern zur Seite.

Falls sich bei Euch Kontaktdaten im Verein ändern ( z.B. durch Veränderung im Vorstand, Funktionsträger aufhören und neue Personen einsteigen ) teilt uns das bitte gern mit, damit wir ggf. alte Kontaktdaten löschen und neue Kontaktdaten für Euren Verein hinterlegen können. 

 

DSGVO Konferenztag note 34687 640 

Weiterlesen

Wir werden im Licht der DSGVO vieles neu betrachten und bewerten müssen

Wir werden im Licht der DSGVO vieles neu betrachten und bewerten müssen

 

Datenschutz in der Schule


Der Bayerische Rundfunk berichtet am 12.07.18, dass Eltern wegen eines veröffentlichten Klassenfotos, auf dem auch ihr Sohn zu sehen ist, vor dem Verwaltungsgericht Augsburg klagen. Sie wollen es nicht hinnehmen, dass die Schule, trotz abweichender Datenschutzerklärung der Eltern, ein Klassenfoto, dass auch ihren Sohn abbildet, in einem Jahresbericht veröffentlicht hat. Obwohl die Schule den Verstoß zugegeben und sich entschuldigt haben soll, nahmen die Eltern die Klage nicht zurück, sondern lassen gerichtlich feststellen, dass die Veröffentlichung durch die Schule rechtswidrig erfolgte. Zudem verfolgen die Eltern das Ziel, umfassend Auskunft über die von der Schule über ihren Sohn und sich selbst gespeicherten personenbezogenen Daten zu erhalten.

Ein bis heute eher ungewöhnlicher Vorgang aber die Zeiten ändern sich erkennbar. Das gar nicht so neue Datenschutzrecht der EU hat ungeahnte Folgen auch für Schulen und damit auch für die im LSFH e.V./RTSV vernetzten Kita-, Schul- und Fördervereine. Die intensive Beschäftigung mit der Umsetzung der DSGVO in den Vereinen und an Schulen zwingt auch die im LSFH e.V./RTSV vernetzten Hamburger Vereine dazu, althergebrachte Denk- und Verhaltensmuster auf den Prüfstand zu stellen.

Wie die extrem angestiegenen Beratungsanfragen an den LSFH e.V./RTSV der letzten acht Monate zum Thema DSGVO eindrucksvoll belegen, ist die massive Präsenz des Datenschutzes in der Gesellschaft bereits zu einer Initialzündung für eine grundlegende Selbstreflexion über das Verhältnis der Vereine zu Schule, zu ihren Mitgliedern und ihrem lokalen Umfeld geworden.

Man mag die sehr belastenden Veränderungen im Datenschutz bejammern, wir müssen aber erkennen, dass sie uns eine einmalige Chance für eine Neuordnung und Neuausrichtung unseres Verhältnisses zu Schule und unserer tägliche Arbeit bieten.

RA|DSB Kai Böttger

LSFH e.V.
2. Vorsitzender

Weiterlesen

Copyright

© https://www.br.de/nachrichten/schwaben/inhalt/klage-wegen-klassenfoto-eltern-und-behoerden-legen-datenschutz-streit-bei-100.html

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://rtnv.de/