Für Musikalischen Projektideen winken Fördergelder


Sie haben eine kreative Projektidee, die das Miteinander von Kindern und Jugendlichen verschiedener kultureller Herkunft fördert? Dann bewerben Sie sich bis zum 25. September bei der „Ideeninitiative ‚Kulturelle Vielfalt mit Musik'". Die Liz-Mohn-Kultur- und Musikstiftung unterstützt mit ihrer bundesweiten, jährlichen Initiative neue Projektideen. Hierfür gibt es Fördermittel von insgesamt 100.000 Euro. Gefördert werden Projektideen von Bildungseinrichtungen, Vereinen und individuellen Akteuren mit gemeinnützigen Partnern gleichermaßen. Es werden auch gezielt Projektinitiativen berücksichtigt, die sich in der Hilfe für Geflüchtete engagieren.

Mit dem Projektaufruf möchten wir eine Initialzündung geben für die Entwicklung und Umsetzung von Projektideen und möglichst viele Einrichtungen und Akteure zu entsprechendem Handeln motivieren. Gleichzeitig hoffen wir, dass die von uns geförderten Projekte viele Nachahmer finden werden. Jedes Jahr sind neue Projektideen gesucht. Eine Bewerbung ist bis zum 25. September ausschließlich online (s. weiter unten auf der Seite) möglich. Auf Basis der eingereichten Projektanträge entscheidet der Vorstand der Liz Mohn Kultur- und Musikstiftung jedes Jahr Mitte November über die mögliche Förderung der eingereichten Projekte und die Höhe der finanziellen Unterstützung. Die zu fördernden Projektteilnehmer erhalten umgehend eine schriftliche Benachrichtigung von uns. Mit der Durchführung der Projekte soll baldmöglichst NACH Erhalt dieser Benachrichtigung (NICHT vorher), spätestens jedoch im Februar des Folgejahres begonnen werden. Projektabschluss kann bis Juli des Folgejahres sein.

Weiterlesen

Copyright

© Ausschreibungsquelle: Liz Mohn Kultur- und Musikstiftung

Jetzt bewerben um Deutschen Kita-Preis: bis zu 25.000 Euro winken


Um herausragende Leistungen in den Bereichen Kindorientierung, Partizipation, Sozialraumorientierung und Lernende Organisation zu würdigen, vergibt ein Bündnis aus Familienministerium, Stiftungen und Medien wieder den Deutschen Kita-Preis in zwei Kategorien. Je 25.000 Euro erhalten die erstplatzierte Kita und das erstplatzierte lokale Bündnis für frühe Bildung. Weitere 8 Zweitplatzierte bekommen je 10.000 Euro.


Bewerbungsschluss: 18. August

Qualität hat viele Gesichter
Qualität gelingt am besten dort, wo alle in der Kita und in ihrem Umfeld gemeinsam dazu beitragen, dass Kinder optimal aufwachsen können. Unsere Auszeichnung für Kitas und lokale Bündnisse für frühe Bildung würdigt auch gute Prozesse und nicht ausschließlich gute Ergebnisse. Sie berücksichtigt zudem die unterschiedlichen Rahmenbedingungen, in denen Kinderbetreuung stattfindet.

Weiterlesen

Copyright

© Deutscher Kita-Preis Gemeinnützige Deutsche Kinder- und Jugendstiftung GmbH

Nicht eingeladene Mitglieder — Beschlüsse der MV sind regelmäßig unwirksam


Das stellt das Brandenburgische Oberlandesgericht (OLG) klar. (Beschluss vom 3.01.2019, 7 W 72/18). Im behandelten Fall hatte ein Verein drei Mitglieder nicht zur Versammlung eingeladen, bei der die Vorstandswahl stattfand. Obwohl davon einige nicht stimmberechtigt waren, hat das OLG die Unwirksamkeit der Vorstandwahl bestätigt.

Für das Vereinsrecht - so das OLG - gilt der Grundsatz, dass der Verstoß gegen zwingende Vorschriften des Gesetzes oder der Satzung zur Nichtigkeit (Unwirksamkeit) führt. Die wirksame Wahl des Vorstandes durch die Mitgliederversammlung setzt nach § 32 BGB die ordnungsgemäße Einberufung der Mitgliederversammlung voraus. Die Nichtladung eines Teils der Mitglieder ist ein Einberufungsmangel, der die Nichtigkeit begründet. Ein solcher Verfahrensfehler führt dann zur Nichtigkeit, wenn der Fehler als relevant für die Ausübung der Mitgliedschafts- bzw. Mitwirkungsrechte anzusehen ist.

Das Teilnahmerecht geht über das Recht, an der Abstimmung mitzuwirken, hinaus. Durch die Nichtladung sind diese Mitglieder gehindert worden, die Willensbildung durch Beiträge in der Aussprache zu beeinflussen. 

Weiterlesen

Copyright

© Textquelle: Vereinsbrief 365/7/2019 , vereinsknowhow.de

Einsatz von "Microsoft Office 365" in Kita-, Schul- und Fördervereinen


Hessens Datenschutzbeauftragter Michael Ronellenfitsch hat die Anwendung von Microsoft Office 365 in seiner
Stellungnahme vom 09.07.2019 an Hessens Schulen für unzulässig erklärt. Da die DSGVO deutschlandweit gilt, stellt sich die Frage, was in den anderen Bundesländern, speziell aber für Kita-, Schul- und Fördervereine, gilt.Microsoft Office 365 schafft offensichtlich, auch unabhängig von Schule, erhebliche Problemen für die Privatsphäre der Nutzer, da personenbezogene Daten von Eltern, Kindern und anderen in der Cloud gespeichert werden, deren Server zwar in Europa stehen, die aber nicht vor einem möglichen Zugriff US-amerikanischer Behörden geschützt sind.


"[…] Öffentliche Einrichtungen in Deutschland haben eine besondere Verantwortung hinsichtlich der Zulässigkeit und Nachvollziehbarkeit der Verarbeitung personenbezogener Daten. Auch muss die digitale Souveränität staatlicher Datenverarbeitung gewährleistet sein.[…]"

Es ist schon länger, spätestens aber seit der umfassenden Prüfung der belgischen Datenschutzbehörde, offenkundig, dass Windows 10 und Office 365, eine Fülle von Telemetrie-Daten an Microsoft übermitteln und dass deren Inhalte, trotz wiederholter Anfragen bei Microsoft, nicht abschließend offen gelegt wurden.

Weiterlesen

Schiedsgerichte werden oft vor staatlichen Gerichten nicht anerkannt


Viele Verbände haben satzungsmäßige Schiedsgerichte. Oft handelt es ich aber um keine echten Schiedsgerichte im Sinn der §§ 1025 ff. Zivilprozessordnung (ZPO). Die Anrufung staatlicher Gerichte ist dann trotz Schiedsgerichtsentscheid uneingeschränkt möglich.

Weiterlesen

Copyright

© Textquelle: Vereinsbrief 365/10/2019 , vereinsknowhow.de

Kein Minderheitenbegehren bei bevorstehender Mitgliederversammlung


Das Registergericht kann die Einberufung einer Mitgliederversammlung auf Verlangen einer Minderheit ablehnen, wenn die jährliche ordentliche Mitgliederversammlung kurz bevorsteht. Voraussetzung ist, dass der von der Minderheit benannte Tagesordnungspunkt in der ordentlichen Versammlung behandelt wird. Es genügt, wenn der Vorstand das glaubhaft versichert.

Weiterlesen

Copyright

© Textquelle: Vereinsbrief 365/10/2019 , vereinsknowhow.de

HAFTUNGSRISIKEN FÜR VORSTÄNDE


Das Thema „Haftung" wird für Vertreter gemeinnütziger Organisationen zunehmend bedeutender. In den letzten Jahren haben gerichtliche Entscheidungen über die Haftung von Organen zugenommen. Auch wachsende Anforderungen von Finanz- und Aufsichtsbehörden machen Stiftungsvorständen die Arbeit in den Gremien nicht gerade leichter. Die Sorge vor etwaigen Haftungsrisiken wird insbesondere bei der Suche nach ehrenamtlichen Vorstandsmitgliedern zum Problem. Wer sensibilisiert ist und Risiken kennt, kann sich auch vor Fehlern schützen.


Zur Autorin
:

Melanie Jakobs ist Rechtsanwältin und Geschäftsführerin der Stiftungszentrum.law Rechtsanwaltsgesellschaft mbH. Sie berät umfassend bei der Realisierung von gemeinnützigem Engagement. Die Kanzlei ist Kooperationspartner des Haus des Stiftens.

Weiterlesen

Copyright

© Textquelle: Ein Beitrag von Rechtsanwältin Melanie Jakobs, Stiftungszentrum.law Rechtsanwaltsgesellschaft mbH

2 neue Förderprogramme für Vereine & Schulen


Ende Juli präsentiert der "Landesverband der Kita-,Schul-und Fördervereine Hamburg e.V." zwei neue Förderprogramme für Vereine & Schulen. Neugierig? Dann schaut doch mal auf der Website des Landesverbandes vorbei: https://lsfh.de . Wir freuen uns auf Euch.

Weiterlesen

PINKWARE“ – DIE GRÖSSTE BEDROHUNG FÜR KLEINE VEREINE


Menschen, nicht Technik, sind die größte Bedrohung für die IT-Sicherheit einer Wohltätigkeitsorganisation, warnen Experten.

Chloe Green
Weiterlesen

Copyright

© Text: Chloe Green | 21.05.2019, Quelle: Charity Digital News Copyright © 2018 TechSoup Global. This work is published under a Creative Commons Attribution-NonCommercial-3.0 Unported.

Förderpreis „Verein(t) für gute Kita und Schule" 2019 – Wir l(i)eben Zukunft.




Seit 5 Jahren verleiht die Stiftung Bildung den Förderpreis „Verein(t) für gute Kita und Schule". 
Hier gibt es eine enge Zusammenarbeit mit den Landesverbänden für die Fördervereine in Kitas und Schulen. Die Verbände übernehmen die Rolle der regionalen Ansprechpartner und nominieren ausgewählte Projekte. Im Focus der bundesweiten Aktion stehen beispielgebende und erfolgreiche Projekte in Kitas und Schulen, die maßgeblich durch die Fördervereine vor Ort initiiert, begleitet und geprägt werden.
 

Worum geht es in der Ausschreibung 2019?

Angedockt an das diesjährige Thema der Jugendnachhaltigkeitskonferenz youcoN: „Wir l(i)eben Zukunft." soll auch der diesjährige Förderpreis zeigen, dass junge Menschen sich mit Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE) auseinandersetzen. Beispielhaft hierfür sind die BNE-Aktivitäten der Stiftung Bildung sowie der Kita- und Schulfördervereine, die sich unter anderem in der frühkindlichen Bildung und in Schulen dem nationalen Aktionsplan BNE widmen. Siehe https://www.stiftungbildung.com/jugendbeteiligung/. Gesucht werden Projekte, die Kindern und Jugendlichen eine positive Auseinandersetzung mit der Zukunft ermöglichen.
 

Wie kann sich mein Verein für den Förderpreis „Verein(t) für gute Kita und Schule" 2019 bewerben?

Aus den eingereichten Projekten der Verbände werden insgesamt drei Projekte ausgewählt die ein Preisgeld von 5.000 € zur freien Verfügung erhalten. Außerdem werden alle nominierten Projekte zu einem Seminartag in Berlin eingeladen und auf der Internetseite der Stfitung Bildung, sowie eventuellen Partner*innen präsentiert. Alle notwendigen Informationen zu möglichen Projekten, Bedingungen und Hinweise zur Bewerbung, zu Fristen und Verfahren finden sie in dem am Ende des Beitrags verlinkten PDF-Dokument.

Der Bewerbungszeitraum endet am 30. Juni 2019.

Hamburger Schul- und Fördervereine von Kitas und Schulen bewerben sich direkt mit ihren Projekten beim "Landesverband der Kita-, Schul- und Fördervereine Hamburg (LSFH) e.V." Für Anfragen und weitere Informationen stehen Ihnen die Mitarbeiter*innen des LSFH über die auf dieser Internetseite verfügbaren Kontaktmöglichkeiten zur Verfügung. Weitere Informationen entnehmen Sie dem nachfolgenden PDF-Dokument.

Dateiname: FRDERPREIS_2019_Ausschreibung
Dateigröße: 558 kb
Datei herunterladen


Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung! 

Mit freundlichen Grüßen
Tanja König
Vorstand LSFH e.V. | Stiftung Bildung, Regionalmanagerin Hamburg
E-Mail: chancen-patenschaften@lsfh.de
 
 

Weiterlesen

Copyright

© Stiftung Bildung 2019