Nachhaltigkeit mit Sinn ..


Chancenpatenschaftstandemtag - 2019

Über 100 Teilnehmer*innen folgten dem LSFH e.V. 

 


Am Montag startete der erste Hamburger Chancenpatenschaftstandemtag bei strahlendem Wetter mit vielen gut gelaunten Kindern am Eingang des Wildparks Schwarze Berge. Eingeladen hatte der Landesverband der Kita-, Schul- und Fördervereine Hamburg (LSFH) e.V. und das Regionalteam der Stiftung Bildung. Es war ein kleines Dankeschön für die tolle Zusammenarbeit der letzten Monate und gab Raum zum gegenseitigen Kennenlernen und Austausch der Erfahrungen der Patenschaftstandems untereinander aus der Region Hamburg. Der Wildpark Schwarze Berge ist ein großzügig angelegter Park von 50 Hektar südlich von Hamburg mit vielen freilaufenden Tieren und auch weitläufigen, naturnahen Gehegen. Reges Interesse gab es bei den Wölfen, den Hängebauchschweinen und nicht zuletzt beim Streichelzoo. Am besten hatten es an diesem Tag wohl die Ziegen, die es sehr genossen, gekrault und gestreichelt zu werden. Alle waren mit großem Spaß unterwegs. Am Aussichtsturm trafen sich dann später alle wieder. Es gab Würstchen vom Grill mit Brot, Getränk und Eis und jede Menge gute Gespräche. Ein paar Originaltöne: „Sind wir wirklich alle eingeladen? Jeder von uns hat Würstchen und ein Eis – das ist echt toll!" „Wir sind hier ganz oft, aber mit so vielen Kinder macht es viel mehr Spaß!" „Sehen wir uns denn auch einmal wieder? Vielleicht in der Schule, wenn wir unser Projekt machen?" „Viele der Kinder kennen kaum die einheimischen Tierarten – vielen Dank, dass Sie diesen Ausflug ermöglicht haben."

Weiterlesen

Copyright

© Text- und Bildquelle: LSFH e.V.

Neue Förderprogramme "DigitalPaktVereine" und "DigitalPaktSchule" ...



Die Förderprogramme "DigitalPaktVereine" und "DigitalPaktSchule" sind nun für alle gemeinnützigen Vereine, schulpolitischen Gremien und Elternvertretungen in den norddeutschen Bundesländern zugänglich. Mit Hilfe der Förderprogramme können förderberechtigte Zielgruppen über einen Zeitraum von 2-4 Jahren im Digitalsierungsprozess ihrer ehrenamtlichen Arbeit gefördert und unterstützt werden. Die Schwerpunktsetzung liegt in beiden Programmen insbesondere in der Aufklärungsarbeit, Wissensvermittlung, Schulung(zertifiziert), Beratung, einer praxisbezogenen Realisierungsplanung- und qualifizierten Umsetzung sowie deren fortlaufende Evaluierung in den nachfolgenden Bereichen (Auszug):

  • Datenschutz im Ehrenamt
  • Datensicherheit konsequent und haftungsfrei umsetzen
  • Datenschutzdokumentation in Vereinen und schulpolitischen Gremien
  • Medienkompetenz für das "Internet der Dinge" und die Nutzung sozialen Medien für die Öffentlichkeitsarbeit herstellen
  • Klimaneutrales aber effektives Arbeiten durch den Einsatz digitaler Werkzeuge
  • Gesetzkonformes Handeln, Verarbeiten und Speichern von personenbezogenen Daten gemäß der DSGVO und den Empfehlungen des BSI
  • Vorbeugung und Vermeidung von Abmahnungen, Hacking sowie Zweckentfremdung von Websites der Vereine und schulpolitischen Gremien
  • Einsatz von anerkannten Sicherheitszertifikaten für die Internetpräsens
  • Realisierung einer hohen, prüfbaren und nachweislichen Sicherheitssouveränität  
  • Schulung(en) über die "Ehrenamtsakademie" in Modulen und deren Zertifizierung


Erstmalig kann auch die:

  • Erstellung von Websites
  • Verwaltung von bestehenden Websites
  • Datenschutzkonformes Web- und Mailhostig
  • Nutzung und Einbindung der Bildungscloud in der ehrenamtlichen Arbeit
  • Nutzung des Bildungsservers für Vereine und schulpolitische Gremien zur klimaneutralen Zusammenarbeit
 

und andere digitale Funktionen unterstützt und gefördert werden. 
Mit diesen Förderprogrammen soll ausdrücklich die haftungsbelastete Arbeit der Verantwortlichen in den Vereinsvorständen und den ehrenamtlich engagierten Elternvertretungen in den norddeutschen Bundesländern gefördert und unterstützt werden.


Für einen ersten Kontakt schreiben Sie uns über unser
[
Kontaktformular ]

 
Weiterlesen

"After-Work-Treffen" - für Vereine und Ehrenamtliche


VERANSTALTUNGSHINWEIS
:



Der "RUNDE TISCH DER NORDDEUTSCHEN VEREINE" möchte Sie/-Euch herzlich zur nächsten Veranstaltung des "
Landesverbandes der Kita-, Schul-und Fördervereine (LSFH) e.V." am 18.09.2019, 19.00 Uhr im Wüstencafe des Emilie-Wüstenfeld Gymnasium einladen. Die „After-Work-Treffen" sind eine neues Format des "LSFH e.V." für eine inspirierende und in regelmäßigen Abständen geschaffene Zusammenkunft von Mitgliedern aus Hamburger Kita-, Schul- und Fördervereinen, schulpolitschen Gremien und ehrenamtlich engagierten Menschen. Diese Treffen bieten Raum zum gegenseitigen Kennenlernen, Austausch von Informationen und Ideen für die Arbeit vor Ort und Unterstützung bei Problemen im Verein.

Bitte entnehmen Sie die ausführlichen Informationen aus unserem PDF-Dokument, welches sich im Anhang befindet.
Sie haben Fragen? Dann schreiben Sie uns über unser [
Kontaktformular ] oder besuchen Sie unsere [ Website ]. 


Dateiname: Einladungsschreiben
Dateigröße: 822 kb
Datei herunterladen
Weiterlesen

Datenleck beim "Bayrischen Roten Kreuz" ...



Daten von Blutspendern an Facebook übermittelt
.


Wie im Newsticker von www.heise.de am 27.08.2019 unter Berufung auf die Süddeutsche Zeitung, zu lesen war, hat das Bayerische Rote Kreuz ( Körperschaft des öffentlichen Rechts ) vermutlich heikle Gesundheitsdaten über einen sog. „Facebook-Pixel" an Facebook übermittelt. Über dieses Marketing Werkzeug wurden Antworten von Nutzern auf intimste Gesundheitsdaten an das soziale Netzwerk übertragen worden, die diese in Vorbereitung auf eine mögliche Blutspende in einen Fragebogen des BRK eingetragen hatten. Darunter auch Fragen nach einer HIV-Infizierung, Drogenkonsum, Diabetes oder Schwangerschaft. Das BRK ließ zwar inzwischen verlauten, dass die Funktion inzwischen abgeschaltet worden sei, wieviel Nutzer allerdings von dem Datenleck betroffen sind, ist bisher wohl noch völlig unklar. Der Facebook Pixel ist eine Variante der sog. „Facebook Custom Audiences", die datenschutzrechtlich ziemlich umstritten war, heute aber ohne vorherige Einwilligung nicht eingesetzt werden darf. Vor allem das BayLDA hat bereits deutlich gemacht, dass es zukünftig verstärkt auf „Facebook Custom Audiences" kontrollieren und ggfs. auch Bußgelder verhängen wird. 

Vereine, die „Facebook Custom Audiences" einsetzten, sollten dies umgehend prüfen und ggfs. abschalten, wenn keine Einwilligungen eingeholt wurden. Vorhanden Zielgruppen müssen irreversibel gelöscht werden, denn diese Daten wurden ohne hinreichende Rechtsgrundlage erhoben. Inwieweit ein meldepflichtiger Datenschutzverstoß vorliegt, sollte zudem von einem Fachmann überprüft werden, denn hier gilt eine 72 Stunden Frist ab Kenntnis.

Aus diesen aktuellen Anlass wollen wir alle Vorstände von Vereinen sowie Verantwortliche in Erziehungs- und Bildungseinrichtungen welche eine eigene Website betreiben darauf hinweisen, Ihre Installationen mit Blick auf die DSGVO und der Daten- und Mediensicherheit zu überprüfen. Wenn Sie unsicher sind ob bei Ihnen durch den Einsatz und die Verwendung sozialen Medien innerhalb Ihrer Website eine Gefahr zur ungewollten Übertragung von Nutzerdaten besteht, können Sie sich gern über unser [ Kontaktformular ] an unsere Experten wenden.

Weiterlesen

Deutscher Schulpreis 2020

Bewerben Sie sich mit Ihrer Schule jetzt!

Bis zum 15. Oktober können sich Schulen für den Deutschen Schulpreis 2020 bewerben. Der Haupt­preis ist mit 100.000 Euro dotiert. Mit dem Preis werden besonders engagierte und erfolg­reiche Schulen ausgezeichnet. Unter­­stützung bei der Bewerbung bieten die Ansprech­partner in den sechs Regional­­büros. 
Weiterlesen

"Bildungshaus Lurup" für Bundespreis nominiert ...

Am Fangdieckgraben ist die Natur in Ordnung. Damit das so bleibt, haben Kinder vom Bildungshaus Lurup eine Bachpatenschaft übernommen. Für dieses Engagement wurden sie jetzt beim Bundesentscheid des Förderpreises „Verein(t) für gute Kita und Schule" der spendenfinanzierten Stiftung Bildung nominiert. 

Die Kinder sammeln am Bach regelmäßig Müll und haben gemeinsam einen Amphibienteich angelegt. Unterstützt vom Wasser-, Gartenbau- und Bezirksamt und dem Naturschutzbund Deutschland wurde der Fangdieckgraben renaturiert. Wassertiere finden hier so wieder ihren ursprünglichen Lebensraum vor. Neben der pädagogischen Betreuung und dem Wissenstransfer durch die Naturschutzeinrichtungen erforschen die Kinder unter anderem: „Warum ist Müll schädlich für die Fische?". Das umfassende Umweltwissen und die naturwissenschaftliche Bildung schaffen hier eine ganz besondere Generation an jungen und aktiven Umweltschützern. Außerdem wird hier Inklusion sehr hervorgehoben.

Weiterlesen

Copyright

© Quelle: Bildungshaus Lurup und LSFH e.V.

Menschen von denen wir uns inspirieren lassen können ...



Katja Hintze: Bildung eine Stimme geben


Katja Hintze M.A. phil. ist die Vorstandsvorsitzende der Spendenorganisation Stiftung Bildung. Ihre Mission: die Zivilgesellschaft im Bildungsbereich stärken und Menschen sensibilisieren für Bildung in Deutschland zu spenden.

Text: Anke Bracht, Foto: Moritz Melms; dieser Text erschien zuerst auf www.weberbank-diskurs.de 

Weiterlesen

Copyright

© Text: Anke Bracht, Foto: Moritz Melms; dieser Text erschien zuerst auf www.weberbank-diskurs.de

Willkommen im neuen Schuljahr 2019/-20


Immer wieder beginnt die jährliche Prozedur, für Kita-, Schul- und Fördervereine sowie für die schulpolitischen Gremien wie z.B. den Elternrat an Schulen ehrenamtlich engagierte Menschen für die Arbeit in den jeweiligen Gremien oder gar für die Übernahme einer Vorstandsfunktion zu gewinnen. Es ist nicht leicht, dafür jemanden zu begeistern. Grundsätzlich ist jeder bereit "mal mitzuhelfen" oder gelegentliche Aktionen aktiv zu unterstützen, aber es braucht auch Menschen für die ständige Mitarbeit in Vorstandsfunktionen von Schulvereinen oder Elternräten. Es ist oft nicht leicht, dafür Menschen zu begeistern. Grundsätzlich ist jeder bereit "mal mitzuhelfen" oder gelegentliche Aktionen aktiv zu unterstützen, aber es braucht auch Menschen für die ständige Mitarbeit in Vorstandsfunktionen von Kita-, Schul- und Fördervereinen oder Elternräten. Oft werden dann Gründe für die Ablehnung ins Feld geführt wie Schichtarbeit, Doppelbelastung oder gar fehlende Kompetenz. Das sind natürlich gewichtige Gründe und sie sind in Anbetracht der komplizierten gesellschaftlichen und gesetzlichen Rahmenbedingungen sicher mehr als berechtigt.

Weiterlesen

Copyright

© Quelle: Landesverband der Kita-,Schul-und Fördervereine Hamburg (LSFH) e.V.

Starke-Familien-Gesetz, Gute-Kita-Gesetz und höheres BAföG

Gesetzliche Neuregelungen im August 2019
Starke-Familien-Gesetz, Gute-Kita-Gesetz und höheres BAföG

Das sind einige der Neuregelungen, die die Bundesregierung auf den Weg gebracht hat und die jetzt in Kraft treten. Sie investiert damit in Bildung und die junge Generation. Weitere Verbesserungen betreffen Auszubildende oder auch die Integration Geflüchteter in den Arbeitsmarkt.

Weiterlesen

Copyright

© Presse- und Informationsamt der Bundesregierung

Der "Landesverband der Kita-, Schul- und Fördervereine Hamburg (LSFH) e.V." nominiert drei Projekte



Schon seit fünf Jahren wird der Förderpreis „Verein(t) für gute Kita und Schule" ausgeschrieben. Prämiert werden deutschlandweit erfolgreiche Projekte der Kita- und Schulfördervereine, die wirkungsvolle und nachhaltige Projekte mit den Kindern und Jugendlichen gemeinsamen aufbauen und durchführen. In diesem Jahr nominiert erstmals auch der Landesverband der Kita, Schul- und Fördervereine Hamburg (LSFH) e.V. Projekte und möchte Ihnen hier drei von ihnen vorstellen:

Der Verein der Freunde des Gymnasiums Grootmoor e.V. hat Großes vor:
der Ausbau einer Mensa für eine nachhaltige und umweltbewusste Zukunft. Was zunächst nach einem reinen Bauvorhaben aussieht, wird vielfältig und in ganz besonderer Weise von allen Bereichen mitgetragen. Das Gartenbauprojekt „Ackerdemie" liefert laut Planung einen Teil der notwendigen frischen Gemüse und Kräuter zur späteren Verköstigung der Schüler*innen. Alle Produkte stammen aus der Region und es finden Ausstellungen, Veranstaltungen und in der Lernküche Kochkurse statt – so können die Räumlichkeiten vielfältig genutzt werden. Dieser zukunftsorientierte, nachhaltige Lebensstil und das gemeinsame Miteinander trägt dann auch am Ende zur Aufklärung in den Unterrichten bei.

Der Schulverein der Adolf-Diesterweg-Schule e.V. unterstützt ein ganz besonderes Projekt in einem Stadtteil Hamburgs mit Familien aus vielen Nationen. Ziel ist es in Workshops die Schüler*innen zusammenzubringen um gemeinsam zu tanzen, sich kennenzulernen und sich darstellen zu können. Gefördert werden nicht nur die motorischen Fähigkeiten wie Koordination, Reaktion, Rhythmusgefühl und Ausdauer, auch Orientierung, Sprachförderung und Teamgeist. „HipHop on School" zeigt schon jetzt große und kleine Erfolge und plant einige Veranstaltungsauftritte in der Schule und dem Stadtteil Neu-Allermöhe


Das Bildungshaus Lurup ist eine Kooperation der Kita Moorwisch und der Grundschule Langbargheide. Gemeinsam kümmern sich hier die Kinder nachhaltig um eine Bachpatenschaft am Fangdieckgraben. Unterstützt vom Wasser-, Gartenbau- und Bezirksamt und dem NaBu konnte hier eine Renaturierung gelingen, die noch viele Jahre gesichert sein wird. Wassertiere finden wieder ihren ursprünglichen Lebensraum vor, Müll wird regelmäßig aufgesammelt und nun haben die Kinder gemeinsam auch einen Amphibienteich anlegen können. Neben der pädagogischen Betreuung und dem Wissenstransfer durch die Naturschutzeinrichtungen erforschen die Kinder unter anderem: „Warum ist Müll schädlich für die Fische?" Das umfassende Umweltwissen und die naturwissenschaftliche Bildung schaffen hier eine ganz besondere Generation an jungen und aktiven Umweltschützern


In den nächsten Tagen kommt es zu einer Entscheidung, welches der Projekte sich dem Vergleich aus anderen Bundesländern wird stellen müssen. Bis dahin wünschen wir allen Teilnehmern viel Spaß und Freude bei ihren Projekten und viel Erfolg für unsere Nominierten.

Wir bedanken uns bei allen Teilnehmern!

Mit freundlichen Grüßen
Tanja König
Vorstand LSFH e.V. | Stiftung Bildung, Regionalmanagerin Hamburg
E-Mail: chancen-patenschaften@lsfh.de 

Weiterlesen