Bildungs- und Veranstaltungstipp



Liebe Lehrer*innen und Betreuer*innen,

die 12. Hamburger Klimawoche vom 20. bis zum 27. September naht. Noch sind Plätze im Bildungsprogramm frei!

Melden Sie Ihre Schulklasse oder Kita-Gruppe jetzt kostenlos über unser online Buchungstool zu den spannenden Nachhaltigkeits-Workshops an.

Die Workshops drehen sich rund um die 17 Nachhaltigkeitsziele der UN. Gemeinsam möchten wir hiermit einen Beitrag zum Schutz des Erdklimas und unserer Umwelt leisten sowie ein friedliches, gerechtes und diskriminierungsfreies gesellschaftliches Klima fördern.
 

Einige Highlights aus diesem Jahr:

  • Online Jugend-Mobilitätskonferenz | Dienstag, den 22. September | HVV-Schulprojekte und Hamburger Klimawoche
    • Schüler*innen diskutieren gemeinsam mit der Geschäftsführung von HVV und VHH sowie mit Expertinnen vom ADFC und der TU Harburg über die Frage, wie der private Autoverkehr in Hamburg verringert werden kann.
  • Live Video-Konferenz mit Segler Boris Herrmann | Montag, den 21. September | MALIZIA
    • In der Videokonferenz spricht Boris Herrmann über die Erfahrungen aus dem Segeltörn mit Greta Thunberg über den Atlantik zur New York-Klimakonferenz, die Auswirkungen des Klimawandels auf die Ozeane und seine Leidenschaft für das Segeln. Schüler*innen können sich mit ihm austauschen und gemeinsam über Lösungen zur Klimakrise nachdenken.
  • Online Workshops für Kita-Personal und Lehrkräfte | alle Tage | basis & woge e.V., S.O.F. Umweltstiftung, Amnesty International
    • Souveräner Umgang mit Rassismus und Diskriminierung in Schule und Kita, Klimaschutz im Kita-Alltag, Rollenspielmethode zur Thematisierung von Kinderrechten im Unterricht - darum geht es bei den nachmittäglichen Workshops für Pädagig*innen. Erlerntes kann direkt in die eigene Bildungsarbeit einfließen und an das Kollegium weitergegeben werden!
Weiterlesen

Copyright

© Hamburger Klimawoche / Klimawoche e.V. c/o Deutsche Meeresstiftung

Neue Förderprogramme "DigitalPaktVereine" und "DigitalPaktSchule" ...



Die Förderprogramme "DigitalPaktVereine" und "DigitalPaktSchule" sind nun für alle gemeinnützigen Vereine, schulpolitischen Gremien und Elternvertretungen in den norddeutschen Bundesländern zugänglich. Mit Hilfe der Förderprogramme können förderberechtigte Zielgruppen über einen Zeitraum von 2-4 Jahren im Digitalsierungsprozess ihrer ehrenamtlichen Arbeit gefördert und unterstützt werden. Die Schwerpunktsetzung liegt in beiden Programmen insbesondere in der Aufklärungsarbeit, Wissensvermittlung, Schulung(zertifiziert), Beratung, einer praxisbezogenen Realisierungsplanung- und qualifizierten Umsetzung sowie deren fortlaufende Evaluierung in den nachfolgenden Bereichen (Auszug):

  • Datenschutz im Ehrenamt
  • Datensicherheit konsequent und haftungsfrei umsetzen
  • Datenschutzdokumentation in Vereinen und schulpolitischen Gremien
  • Medienkompetenz für das "Internet der Dinge" und die Nutzung sozialen Medien für die Öffentlichkeitsarbeit herstellen
  • Klimaneutrales aber effektives Arbeiten durch den Einsatz digitaler Werkzeuge
  • Gesetzkonformes Handeln, Verarbeiten und Speichern von personenbezogenen Daten gemäß der DSGVO und den Empfehlungen des BSI
  • Vorbeugung und Vermeidung von Abmahnungen, Hacking sowie Zweckentfremdung von Websites der Vereine und schulpolitischen Gremien
  • Einsatz von anerkannten Sicherheitszertifikaten für die Internetpräsens
  • Realisierung einer hohen, prüfbaren und nachweislichen Sicherheitssouveränität  
  • Schulung(en) über die "Ehrenamtsakademie" in Modulen und deren Zertifizierung


Erstmalig kann auch die:

  • Erstellung von Websites
  • Verwaltung von bestehenden Websites
  • Datenschutzkonformes Web- und Mailhostig
  • Nutzung und Einbindung der Bildungscloud in der ehrenamtlichen Arbeit
  • Nutzung des Bildungsservers für Vereine und schulpolitische Gremien zur klimaneutralen Zusammenarbeit
 

und andere digitale Funktionen unterstützt und gefördert werden. 
Mit diesen Förderprogrammen soll ausdrücklich die haftungsbelastete Arbeit der Verantwortlichen in den Vereinsvorständen und den ehrenamtlich engagierten Elternvertretungen in den norddeutschen Bundesländern gefördert und unterstützt werden.


Für einen ersten Kontakt schreiben Sie uns über unser
[
Kontaktformular ]

 
Weiterlesen

"After-Work-Treffen" - für Vereine und Ehrenamtliche


VERANSTALTUNGSHINWEIS
:



Der "RUNDE TISCH DER NORDDEUTSCHEN VEREINE" möchte Sie/-Euch herzlich zur nächsten Veranstaltung des "
Landesverbandes der Kita-, Schul-und Fördervereine (LSFH) e.V." am 18.09.2019, 19.00 Uhr im Wüstencafe des Emilie-Wüstenfeld Gymnasium einladen. Die „After-Work-Treffen" sind eine neues Format des "LSFH e.V." für eine inspirierende und in regelmäßigen Abständen geschaffene Zusammenkunft von Mitgliedern aus Hamburger Kita-, Schul- und Fördervereinen, schulpolitschen Gremien und ehrenamtlich engagierten Menschen. Diese Treffen bieten Raum zum gegenseitigen Kennenlernen, Austausch von Informationen und Ideen für die Arbeit vor Ort und Unterstützung bei Problemen im Verein.

Bitte entnehmen Sie die ausführlichen Informationen aus unserem PDF-Dokument, welches sich im Anhang befindet.
Sie haben Fragen? Dann schreiben Sie uns über unser [
Kontaktformular ] oder besuchen Sie unsere [ Website ]. 


Dateiname: Einladungsschreiben
Dateigröße: 822 kb
Datei herunterladen
Weiterlesen

Der RTSV begrüßt ganz herzlich seinen neuen Netzwerkpartner - Das macht Schule -

dms_banner_2018


"Der Runde Tisch der Schulvereine Hamburg" (RTSV) freut sich, Euch seinen neuen Netzwerkpartner - Das macht Schule - vorstellen zu dürfen.  Wer oder Was ist aber - Das macht Schule - ?

Nach der Schule beginnt der so genannte Ernst des Lebens. Und der wird für viele umso ernster je weniger sie darauf vorbereitet sind. Was man fürs nachschulische Leben braucht – Selbstständigkeit, Praxisnähe, Handlungs- und Sozialkompetenzen – kann man nicht aus Büchern lernen. Und obwohl es die Kultusministerkonferenz fordert, kommt Erfahrungslernen an vielen Schulen zu kurz. 
Darum helfen wir Lehrern Praxisprojekte mit Schülern umzusetzen. Wir machen ihnen Mut, geben ihnen Projekt-Vorlagen mit denen sie Projekte eigenständig erfolgreich umsetzen können, beraten und begleiten sie.

Dafür haben wir sieben Projekt-Cluster, die vom Verschönern des Lernumfelds, über die Willkommenskultur und Finanzierungs-Projekte bis zum Berufsübergang reichen. Und wir schaffen mit gebrauchten Computern aus Unternehmen Grundlagen für Projekte im Bereich IT- und Medienbildung. Die Teilhabe hat Hebelwirkung für das Leben der Schüler. Werte festigen sich, Talente kristallisieren sich, Weichen werden gestellt. Kleine Anstöße haben oft große Wirkung. Die Schulen präsentieren ihre Projekte auf unserer Website, wirken damit als Vorbilder aus dem eigenen Milieu, und können damit Schule machen. Unser Name beschreibt gleichzeitig das Wirkprinzip.

Weiterlesen