Bücher spenden – Schatzkammer Schulbibliothek

Was wäre Harry Potter ohne die Bibliothek von Hogwarts? Als besonderer Ort des Wissens sind Schulbibliotheken aus Büchern für Kinder kaum wegzudenken. Das gilt in vielen Ländern auch im echten Leben. Deutschland hinkt hier hinterher. Um die Bibliotheken kümmern sich oft nicht die Schulträger sondern Freiwillige. Die spendenfinanzierte Stiftung Bildung unterstützt sie – zusammen mit Menschen, die Geld für Schulbibliotheken und Bücher spenden.

Gemütlich sieht die Runde aus. In einer Sitzecke aus großen runden Polstern haben sich einige Kinder ins Lesen vertieft. Davor stehen bunt verteilt ihre Schuhe. Wir sind in einer Schulbibliothek. Umrahmt von Bücheregalen, Tischen mit Stühlen und Computerarbeitsplätzen geht es hier gerade sehr konzentriert zu. Es ist Lesezeit, später fängt die Ausleihe an. Dann ist es deutlich lebendiger. Richtig Trubel herrscht, wenn die Kinder in ganzen Gruppen kommen. Als Teil des Unterrichtes lernen sie dann, wie eine Bibliothek funktioniert oder – je nach Alter – wie man Literatur recherchiert, zum Beispiel für ein Referat. Einmal in der Woche ist noch Vorlesestunde. Dann wird es gemütlich und die Kinder können sich was wünschen. An der Tür hängt dann ein Schild mit „Bitte nicht stören". Jetzt ist es umgedreht und sagt: „Hier können sie Bücher spenden". 

Weiterlesen

Copyright

© Stiftung Bildung, Bildnachweis: ergoliner/pixabay

Fördergelder für Kita-, Schul- und Fördervereine abrufen


Fördergelder abrufen 


Jetzt noch Fördergelder für Kita-,Schul-und Fördervereine abrufen und bereits in diesem Jahr durchstarten.

Alle Fördergelder können für Projekte der Kita-, Schul- und Fördervereine in Zusammenarbeit mit Schule oder einem externen Träger (z.B. Schülerfirmen, Klima-AGs, Schullandheime, Sportvereine, Betreuungseinrichtungen etc.) auch über einen längeren Zeitraum nachfinanziert werden.



Informationen, Beratung und Beantragung über: Regionalbeauftragte der "Bundesstiftung Bildung" für Hamburg:

Frau Tanja König
Tel.: 040-882 157 743

E-Mail: chancen-patenschaften@lsfh.de


Herr Norbert Fahrenkrug
Tel.: 040-68980229
Email: chancen-patenschaften@lsfh.de


Weiterlesen

Mitmacher in Schulen gesucht ....

Hier ist eine einfach umsetzbare Projekt-Idee und das passende Unterrichtsmaterial dazu. Wir starten eine Bewegung und suchen engagierte Lehrkräfte mit ihren Klassen, die Vanessa helfen, ihre Vision zu verbreiten – die Welt von Plastik zu befreien. Vanessa ist erst 10, aber schon eine große Umweltschützerin. In ihrem Dorf hat sie schon mal angefangen. Jetzt will sie alle Kinder mit ihrer Vision anstecken. Vielleicht startet hier gerade etwas so Großartiges wie damals, als Felix Finkenbeiner mit seiner Vision Bäume zu pflanzen die Plant-for-the-Planet Bewegung in Deutschland ins Rollen brachte. Die Idee ist einfach und du kannst sie genauso einfach umsetzen. Wir arbeiten an Empfehlungen, die wir gemeinsam sammeln. Es wird auch eine Onlinekonferenz geben. Trage dich [ HIER ] ein, wenn du Interesse hast, Empfehlungen zu bekommen oder einfach nur informiert bleiben möchtest.

Bei Fragen erreichst du mich unter 040 609 409 99, per Chat auf unserer Website oder per Mail.

Pünktlich zur europäischen Woche der Abfallvermeidung geht #plastikfastenmachtschule online. Gemeinsam können wir Großartiges vollbringen. Zeige deiner Klasse das Video oder teile den Kurzlink. Sie werden das cool finden. Trage dich in die Liste ein, werde Teil der Bewegung.


Datenschutzhinweis

Diese Webseite verwendet YouTube Videos. Um hier das Video zu sehen, stimmen Sie bitte zu, dass diese vom YouTube-Server geladen wird. Ggf. werden hierbei auch personenbezogene Daten an YouTube übermittelt. Weitere Informationen finden sie HIER

Weiterlesen

Copyright

© Mit freundlicher Erlaubnis und in Kooperation mit dem Netzwerk: "Das macht Schule", www.das macht-macht-schule.net

Diesterweg-Stipendium für Begabtenförderung ( Kinder + Familien )

Das Diesterweg-Stipendium ist das erste Familienstipendium in Deutschland. Begabte Kinder und ihre Eltern werden beim Übergang auf eine weiterführende Schule begleitet und gezielt unterstützt. Dazu bietet das Stipendium Akademietage, Ferienkurse, Eltern-Kind-Treffs, individuelle Sprechstunden, einen Bildungsfonds und Familienpaten an.

Entwickelt und erprobt wurde das Diesterweg-Stipendium zunächst von der Stiftung Polytechnische Gesellschaft in Frankfurt am Main. Zum Schuljahr 2012/13 wurde das Diesterweg-Stipendium in Hamburg eingeführt. Es wird von der Patriotischen Gesellschaft von 1765 in Kooperation mit der Behörde für Schule und Berufsbildung der Freien und Hansestadt Hamburg durchgeführt und von sechs Hamburger Stiftungen gefördert. Neben der Joachim Herz Stiftung sind dies die Alfred Toepfer Stiftung F.V.S., die BerenbergKids Stiftung, die BürgerStiftung Hamburg, die Dr. Dorothea-Wilhelm-Stiftung und die ZEIT-Stiftung Ebelin und Gerd Bucerius.

Die Vergabe des Hamburger Diesterweg-Stipendiums erfolgt in Zusammenarbeit mit zehn Grundschulen in Hamburgs Osten. Kinder mit einem Begabungspotenzial für eine höhere Schulbildung und ihre Familien, die es aufgrund sprachlicher oder sozialer Gründe manchmal schwer haben, werden von ihren Klassenlehrern für das Stipendium vorgeschlagen und nach einem persönlichen Gespräch mit einer Auswahlkommission in das zwei Jahre dauernde Stipendienprogramm aufgenommen.

Weiterlesen

Copyright

© IHR KONTAKT ZU UNS: Joachim Herz Stiftung Langenhorner Chaussee 384 22419 Hamburg T. +49 40 533295-0 F. +49 40 533295-77 info(at)joachim-herz-stiftung(dot)de

Unternehmen lernen, Zukunft gestalten

sammelbanner_01


Zu einer global nachhaltigen Zukunft müssen besonders Firmen beitragen – und dazu wirtschaftliche, ökologische und soziale Ziele in Einklang bringen. Doch wie funktioniert nachhaltige Unternehmensführung in der Praxis? Die spendenfinanzierte Stiftung Bildung fördert Schulprojekte, die das vermitteln. Jetzt gibt es dafür weitere Unterstützung von der Joachim Herz Stiftung.

Unternehmerische Bildung ist eine Investition in die Zukunft. Diese Erkenntnis untermauerte jüngst eine Studie des Bundeswirtschaftsministeriums (BMWi) zu Schüler*innenfirmen. Damit wirtschaftlicher Erfolg in der Zukunft dauerhaft Bestand hat, braucht es jedoch mehr. „Unternehmerisch denken und handeln – ethisch und nachhaltig wirtschaften", lautet daher der Titel des Förderfonds „Entrepreneurship Education" der Stiftung Bildung. 2017 hat sie ihn zusammen mit der Karl Schlecht Stiftung aufgelegt. Dritte Partnerin ist seit Kurzem die Joachim Herz Stiftung. Die in Hamburg ansässige Stiftung unterstützt und betreibt in ihrem Programmbereich Wirtschaft Projekte zur ökonomischen Bildung, zum Beispiel mit einer eigenen Unterrichtsreihe zum Thema „Entrepreneurship Education".

„Je komplexer unsere Welt wird, umso mehr brauchen wir junge Menschen, die ihre eigene Zukunft und die unserer Gesellschaft aktiv mitgestalten", sagt Katja Hintze, Vorstandsvorsitzende der Stiftung Bildung. „Das erfordert Selbständigkeit, globales Verantwortungsbewusstsein und Kreativität – und einen ethischen Kompass."

Wie will ich leben? Ist Wirtschaft und sind Unternehmen eigentlich gerecht? Was kann ich als Einzelne*r für eine faire Gesellschaft tun? Fragen wie diese stehen im Mittelpunkt des bundesweiten Förderfonds der drei Stiftungen. Die schulischen Projekte machen entsprechendes unternehmerisches Denken und Handeln praktisch erfahrbar.

Erfolgreiche Beispiele gibt es bereits viele – etwa die Werkstatt einer Oldenburger Schule, in der Schüler*innen von Fahrrädern bis Elektrogeräten fast alles reparieren oder recyceln. Einige der beteiligten Jugendlichen dürften später selbst ein Unternehmen gründen. Das jedenfalls legen die Erkenntnisse der BMWi-Studie zu Schüler*innenfirmen nahe.

Damit faire und nachhaltige unternehmerische Bildung und Projekte Fahrt aufnehmen, braucht es engagierte Schulleitungen und Lehrkräfte, die die Jugendlichen unterstützen. Immer öfter erhalten sie zudem Hilfe von Schulfördervereinen. Über diese stellt die Stiftung Bildung Kontakt zu vielen Projekten vor Ort her und gibt Geld.


Ein weiterer Vorteil:
Die Aktivitäten der Schüler*innen könnten auch rechtlich unter dem Dach des Schulfördervereins laufen und so die Schule entlasten.
 

Weiterlesen

Copyright

© Stiftung Bildung, Joachim Herz Stiftung, Karl Schlecht Stiftung IHR KONTAKT ZU UNS: Joachim Herz Stiftung Langenhorner Chaussee 384 22419 Hamburg T. +49 40 533295-0 F. +49 40 533295-77 info(at)joachim-herz-stiftung(dot)de

Projektidee "Schüler-Reparaturwerkstatt"

es gibt keinen „Plan B" für unsere Erde. Deshalb ist gut, wenn die Jugend nachhaltiges Handeln schon in der Schule lernt. Zum Beispiel in einer „Schüler-Reparaturwerkstatt" – als Gegenentwurf zur Wegwerfgesellschaft. Das sagte sich auch Walter Kraus, Lehrer in München, und gründete in Anlehnung an die Idee der Repair Cafés 2016 Deutschlands erste Schüler-Reparaturwerkstatt.

Jetzt gibt es einen kostenlosen 70-seitigen Praxisleitfaden als Inspiration und Anleitung zum Nachmachen. Die Schüler-Reparaturwerkstatt verbindet die Schule mit der Idee nachhaltigen Handelns und Wirtschaftens, fördert entdeckendes Lernen, Werte und Wertschätzung und die Öffnung der Schule ins soziale Umfeld.

Die Schüler lernen sich selbst zu helfen. Welche größere Sicherheit kann es im Leben geben, als das Vertrauen, bei Schwierigkeiten Lösungen zu finden und nicht den Mut zu verlieren? :-)
Außer der Schüler-Reparaturwerkstatt haben wir hier noch weitere spannende Ideen rund ums Thema Nachhaltigkeit zusammengestellt. – Welche spricht dich am meisten an?

Viel Spaß beim Lesen!

Mehr Informationen unter:
http://das-macht-schule.de


Datenschutzhinweis

Diese Webseite verwendet YouTube Videos. Um hier das Video zu sehen, stimmen Sie bitte zu, dass diese vom YouTube-Server geladen wird. Ggf. werden hierbei auch personenbezogene Daten an YouTube übermittelt. Weitere Informationen finden sie HIER
Weiterlesen

Copyright

© Mit freundlicher Unterstützung und Erlaubnis durch das Kooperationsnetzwerk " Das macht Schule Förderverein e.V. "

500 - 5.000 Euro für BNE Projekte an Grundschulen - Bewerbung bis 19. Oktober

Fotolia_189450708_M

 

Liebe RSTV-Community und Vereinskolleg*innen,

gemeinsam mit Ihnen wollen wir Kita-,Schul-und Fördervereine an Grundschulen stärken und gleichzeitig Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE) fördern.

Durch den Fonds "Ein Kreislauf für Kunststoff: Eure Ideen - unsere gemeinsame Zukunft!" wollen wir Projekte mit Beträgen von 500 - 5.000 Euro fördern und das vielfältige Engagement in Kita-,Schul- und Fördervereinen sichtbar machen. Die Ausschreibung läuft bis 19. Oktober 2018. 


Im Anhang finden Sie die Ausschreibungen, die Sie an Ihre Fördervereine an Grundschulen weiter leiten können (1x für Erwachsene und 1x angepasst in leichter Sprache für die Grundschulkinder).

Auf unserer Webseite finden Sie weitere Informationen: if world 115770 website 16x16px https://www.stiftungbildung.com/kunststoff-bne/
Ihr Ansprechpartner in der Stiftung Bildung ist Julian Droste, erreichbar unter: if contact 126567 email 16x16px julian.droste@stiftungbildung.com.


Wir freuen uns auf viele, bunte Ideen.
Stiftung Bildung Berlin-Brandenburg und das RTSV-Team

Die notwendigen Bewerbungsunterlagen nachfolgend für Schüler sowie Kita-,Schul- und Fördervereine zum Download:

pdf symbol32px  Bewerbung_für_Schüler_innen.pdf
 
pdf symbol32px Bewerbung_für_Vereine.pdf 

Weiterlesen

Anmeldung zur Teilnahme ist beendet


DSGV2018 246x180px transparent Fotolia 204206510 XS


Die Registrierung zur Teilnahme am RTSV Konferenztag zum Thema "Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) ist beendet. Wir freuen uns auf ca.60 Einrichtungen und Organisationen, die ihre VertreterInnen zu diesem Konferenztag entsenden. In den kommenden Tagen werden die Einladungen an die registrierten Teilnehmer versendet. Aus den Einladungen ist das Datum, der Ort der Veranstaltung und der Ablaufplan der Veranstaltung zu entnehmen. 

Mit freundlichen Grüßen
RTSV-Team | Recht

 

Weiterlesen

RTSV-Konferenztag, die Vorbereitungsphase läuft an ...

Vorbereitungsphase DSGV2018 Konferenztag RTSV 2018



In den kommenden Tagen werden wir den registrierten Teilnehmern in Vorbereitung zum "RTSV-Konferenztag zum Thema "Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) eine Mitteilung zukommen lassen, indem wir feststellen wollen welche Fragen Euch zu diesem Thema am stärksten bewegen. In der nachfolgenden Auswertung wird die Vorbereitungsgruppe diese Fragen speziell in den Focus rücken. Da sich dieser Konferenztag als Basisveranstaltung versteht, werden in den weitergehenden Seminaren und Workshops die einzelnen Bereiche ( Buchhaltung, Organisation, Steuern, Finanzbuchhaltung etc.) weiter ausgeführt.   

Man kann die Teilnahme seines Kita-,Schul-und Fördervereins am RTSV Konferenztag zum Thema "Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) nimmer noch registrieren. 
Die Registrierungskampagne läuft noch bis Ende September. Wir möchten insbesondere ganz herzlich die neugewählten Vorstände der nachfolgenden Gremien zu diesem Thema einladen:


- KiTa Vereine
- Schulvereine
- Fördervereine an Schulen ( Kantinenvereine, Kulturvereine, Intergrations-und Migrationsvereine )
- sonstige gemeinnützige Vereine aus dem Erziehungs-, Bildungs-, Kultur- und Sportbereichen
- Elternratsvorstände



Herzlich eingeladen sind auch Kita-,Schul-und Fördervereine aus den (Rand-) Gebieten von Niedersachsen und Schleswig-Holstein zu Hamburg, die oftmals keinen direkten Ansprechpartner für dieses Thema finden können. Für den Konferenztag r
egistrieren Sie sich über den nachfolgenden Link: [ Registrieren ]. 

Weiterlesen

Förderprogramm "Platz schaffen mit Herz"

Platz schaffen mit Herz 19 09 2018 10 03 24



Liebe RTSV-Community
,



„Platz schaffen mit Herz“ – das ist die Kleiderspenden-Initiative von OTTO. Die Initiative sammelt aussortierte Kleidung und Schuhe ein, verkauft sie weiter oder verwertet sie wieder. Die Erlöse daraus – bisher fast 500.000 Euro – gehen als Spende an gemeinnützige Organisationen und Projekte in Deutschland. Wer die Spenden erhält, wird in einem vierteljährlichen Online-Voting ermittelt. 


40.000 Euro: Neue Voting-Runde startet

Auch Sie können mit Ihrer gemeinnützigen Organisation zu den Spendenempfängern von „Platz schaffen mit Herz“ gehören. Denn wir suchen für die nächste Voting-Runde im November und Dezember ab sofort bundesweit Non-Profits, die jeweils 1.000 Euro erhalten möchten. Die Initiative „Platz schaffen mit Herz" und OTTO stellen für das erste Voting jeweils 20.000 Euro bereit. Insgesamt vergeben wir 40.000 Euro! Alle Infos über „Platz schaffen mit Herz“ finden Sie hier >>

Sie wollen mitmachen?

Dann nichts wie los und sofort auf unserer neuen zentralen Plattform für Geldspenden von Unternehmen registrieren: www.foerderprogramme.org. Je schneller Sie sind, umso länger haben Sie Zeit, Ihre Community auf das Online-Voting aufmerksam zu machen. Und umso größer sind Ihre Chancen, zu den Top 40 mit den meisten Votes zu gehören!

Sie wollen mehr wissen?

Bei Fragen zur Initiative oder Registrierung wenden Sie sich bitte an:
foerderprogramme@hausdesstiftens.org


Viel Erfolg bei „Platz schaffen mit Herz“!
Ihr Team vom Haus des Stiftens


Quelle:
Haus des Stiftens gGmbH
Landshuter Allee 11, 80637 München
Telefon: +49 (0)89 744 200 210
E-Mail: muenchen@hausdesstiftens.org

Weiterlesen