FÖRDERPREIS „VEREIN(T) FÜR GUTE KITA UND SCHULE“ 2018

02-03-_2018_10-48-18


FÖRDERPREIS „VEREIN(T) FÜR GUTE KITA UND SCHULE" 2018

Thema: Bildung frei von Geschlechterklischees


Was ist der Förderpreis „Verein(t) für gute Kita und Schule"?

Kita- und Schulfördervereine bündeln das zivilgesellschaftliche Engagement von Eltern, Erzieherinnen und Erziehern, Lehrkräften, Schüler*innen und interessierten Dritten. Durch ihre engagierte Arbeit gestalten sie Bildung mit, schaffen sozialen Ausgleich, schließen Lücken und werden so zu verlässlichen Partner*innen bei der Entwicklung des Lern- und Lebensraums Kita und Schule.

Der Förderpreis prämiert seit bereits vier Jahren deutschlandweit erfolgreiche Projekte von Schulfördervereinen und in diesem Jahr erstmals auch von Kita-Fördervereinen. Ziel ist es, in Kita und Schulen wirksame Projekte zu entdecken, zu fördern und zu verbreiten. „Spicken und Nachahmen sind ausdrücklich erwünscht!", so der Wunsch der Stiftung Bildung. Sie arbeitet dabei bundesweit eng mit den Verbänden der Kita- und Schulfördervereine zusammen. 

Worum geht es in der Ausschreibung 2018?

Gesellschaftlich fest verankerte Geschlechterstereotype prägen von früher Kindheit an trennende Vorstellungen von „Weiblichkeit" und „Männlichkeit" und haben maßgeblichen Einfluss auf Berufsvorstellungen und Lebensplanung von Mädchen und Jungen. Dies hat auf drei Ebenen Auswirkungen:

Gesellschaftlich:
Eine klischeefreie Berufs- und Studienwahl hat eine eigenständige Existenzsicherung über den gesamten Lebensverlauf im Blick und ermöglicht Frauen und Männern eine gleichberechtigte gesellschaftliche Partizipation.

Individuell:
Die berufliche Selbstverwirklichung ist ein wesentlicher Aspekt persönlicher Zufriedenheit und Lebensqualität. Geschlechterklischees schränken die freie Entfaltung der Persönlichkeit ein.

Wirtschaftlich: Eine wettbewerbsfähige Volkswirtschaft ist darauf angewiesen, dass alle jungen Menschen ihre Fähigkeiten unter Berücksichtigung ihrer Lebensentwürfe bestmöglich realisieren. Dadurch werden die gesamtwirtschaftlichen Wachstumspotenziale genutzt und es wird ein wichtiger Beitrag zur Sicherung des Fachkräftebedarfs geleistet.

Deshalb ist es von zentraler Bedeutung, frühzeitig mit der kritischen Auseinandersetzung von Geschlechterzuschreibungen und -erwartungen zu beginnen und Kinder und Jugendliche zu ermutigen, ihren individuellen Neigungen, Fähigkeiten und Talenten zu folgen – frei von Geschlechterklischees.

Dateiname: Förderpreis_Ausschreibungsunterlagen_2018_v2
Dateigröße: 691 kb
Datei herunterladen
Dateiname: Liste-Frderpreis_Teilnehmende-Verbnde-2018_v4
Dateigröße: 139 kb
Datei herunterladen
Weiterlesen

Patenschaftsprogramm – als Bildungsstandort mit dabei sein!

FACEBOOK_StiftungBildungBerlin_Fotolia_140924406_XS

 
Patenschaften auf Augenhöhe – mit- und voneinander lernen!
Wir stärken Euer Engagement.


Die Stiftung Bildung hat erfolgreich mehr als 1.600 Patenschaften zwischen Menschen mit und ohne Fluchterfahrung gestiftet und freut sich darauf, gemeinsam mit Ihnen bis Ende 2017 bundesweit weitere 1.000 Patenschaften zu initiieren und zu stärken. Weiter unten auf dieser Seite finden Sie Beispiele toller Projekte an Schulen und Kitas aus dem Vergangenen Jahr, welche die Vielfalt der Möglichkeiten zeigen.

Unser Ziel

Wir stärken Ihre Patenschaft, die
… eine Basis für persönliche Begegnungen schafft,
… längerfristige Beziehungen und Freundschaften aufbaut,
… das Lernen von- und miteinander ermöglicht,
… Vorurteile und Ängste im alltäglichen Miteinander abbaut,
… Menschen mit Fluchterfahrung das Ankommen in unserer Gesellschaft erleichtert,
… eine echte Chance für soziales Zusammenleben bietet.

Die Landesverbände der Kita- und Schulfördervereine in Berlin-Brandenburg und in Thüringen setzen das Programm als unsere regionalen Netzwerkpartner um. Zusätzlich wird die Stiftung Bildung mit weiteren lokalen Partnern Patenschaften im gesamten Bundesgebiet initiieren und betreuen.

Weiterlesen

Ein Urteil welches durch die Mitgliederversammlungen zu Beachten gilt ..

Rechtsinformation_Fotolia_164924724_XS

 
"Die Mitgliederversammlung kann dem Vorstand nicht durch Mehrheitsbeschluss Weisungen in Angelegenheiten erteilen, die nach der Satzung in die Kompetenz des Vorstands fallen", (
OLG Celle, Beschluss v. 28.08.2017 - 20 W 18/17 )

Weiterlesen